Afrika-Handel in der Krise

News

AFRIKA-HANDEL IN DER KRISE – WIE INSPEKTIONEN UNTERSTÜTZEN KÖNNEN

Apr.. 6 2021

Im Gespräch mit dem Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft erläutert Mark Temme, Senior Sales & Business Development Manager Germany, wie Inspektionen in der Krise helfen können.

In Afrika kam es, insbesondere im zweiten Quartal 2020, zu erheblichen wirtschaftlichen Einbußen. Die Importnachfrage war stark gesunken, es wurden deutlich weniger Waren im­portiert. Ferner litten auch die af­rikanischen Exporteure unter der Pandemie. In vielen Bereichen kam es zu Produktionsengpässen, sodass Lieferketten unter­brochen wurden und durch die zeitlichen Verzögerungen konnten oftmals die hohen Anforderungen der Auftraggeber nicht eingehalten werden. Die Pandemie hat uns somit gezeigt, dass unvorhersehbare Ereignisse erhebliche Auswirkungen auf das Handelsgeschäft haben können.

Konformität sicherstellen & Qualitätsmängel vermeiden

Konformitätsverifizierungen und Pre-Shipment-Inspection können in solchen Krisen unterstützen. Sie dienen dazu, die Konformität der Ware mit den gesetzlichen sowie den individuellen Unternehmens­bestimmungen noch vor der Exportabwicklung zu überprüfen. So wird jederzeit gewährleistet, dass Waren effizient und qualitätskonform beim Empfänger ankommen

Weitere Informationen zu unseren Inspektionsdienstleistungen für Importe & Exporte finden Sie auf unserer Serviceseite Import- und Exportdienstleistungen.